Region

Irsch

Behaglich ausgebreitet im „Urbett“ der Saar liegt Irsch, fern ab der großstädtischen Hektik, eine aufstrebende Gemeinde an den westlichen Ausläufern des Schwarzwälder Hochwaldes. Mit rd. 1650 Einwohnern zählt Irsch zu den großen Weinbauorten des Saaranbaugebietes und der Verbandsgemeinde Saarburg. Einige Weinbaubetriebe bieten als Selbstvermarkter ihre edlen Weine und Winzersekte an. Wichtigste Rebsorte ist hier der Riesling. Kenner sagen ja auch, dass der beste Riesling der Mosel von der Saar kommt.

Der Gemeinde Irsch ist es mit ihren regen Bürgerinnen und Bürgern gelungen, das traditionelle Dorfbild und alte Bausubstanzen zu erhalten. Den Dorfplatz ziert ein behäbiger Reibestein, der Zeugnis alter bäuerlicher Technik ist. Der Dorfbrunnen wurde wieder vorbildlich hergestellt. Mit Sträuchern, Blumen und Bäumen bepflanzte Vorgärten und Freiflächen ergänzen das Gesamtbild. Prägendes Kennzeichen des Ortes ist die Pfarrkirche. Der romanische Ostturm stammt aus dem 11. Jahrhundert.

Eine 4-klassische Grundschule, ein 4-gruppiger Kindergarten, eine Arztpraxis, eine Turn- und Mehrzweckhalle, ein Bürgerhaus, Sportplatz, und eine moderne Schießsportanlage der Schützenbruderschaft sind in Irsch vorhanden.

Das Vereinsleben von Irsch ist sehr ausgeprägt. Es gibt hier 12 sehr aktive Vereine, im sportlichen, wie auch im kulturellen Bereich.

Auch als Fremdenverkehrsort wird Irsch geschätzt. Für die Gäste stehen Gastronomiebetriebe wie auch Privatunterkünfte zur Verfügung. Die Gäste haben die Möglichkeit, auf ausgedehnten Wanderwegen rund um Irsch sich einer herrlichen Natur- und Kulturlandschaft im Saarburger Land zu erfreuen. Darüber hinaus besteht eine Anbindung an den Saarradweg.


Saarburg (2 km)

Eines der beliebtesten Ziele unserer Gäste ist Saarburg. Dieses romantische Städtchen fasziniert mit seinen verwinkelten Gassen, seinem grandiosen Wasserfall und der dominierenden Ruine der Saarburg.

Mit mittelalterlichem Stadtbild, Saarburgs Klein Venedig, enge Gassen und Winkel, Fischer- und Schifferhäuser, Wasserfall in Saarburg ein Imposanter Wasserfall des Leukbaches, der im mittelalterlich geprägten Stadtkern 20 m über die Felskaskaden in die Tiefe fällt. Sehenswert ist auch das „Amüseum“ direkt am Wasserfall, mit seinen interessanten Ausstellungen.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Burganlage, die Glockengießerei Mabilon sowie die Hackenberger Mühle.

Weitere Infos unter: www.saarburg.de
Trier (20 km)

Regionales Zentrum und vielleicht die schönste Stadt Deutschlands ist Trier. Mit seiner über 2000 Jahre alten Geschichte hat Trier so viel zu bieten, wie kaum eine andere Stadt. Geführte Tour können wir dringend empfehlen. Infos gibt es unter www.trier.de.
Weitere Sehenswürdigkeiten

Hofgut in Serrig (ca. 7 km), Staustufe und Saarwasserkraftwerk in Serrig (ca. 9 km), Kastel-Staadt (ca. 9 km), St. Mechaelskapelle in Taben-Rodt (ca. 9 km), Kollesleuker Schweiz im Bereich Freudenburg-Kollesleuken (ca. 15 km)
Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen finden Sie unter www.saar-obermosel.de